about particles

Von Zeit zu Zeit unter­breche ich meine Arbeit auf Papier und schreibe einen Parti­cles – Text, notiere eine Geschichte, eine Meldung, einen Traum oder einen Gedanken, genau so, wie sie in diesem Moment für mich wahr­nehmbar sind. Jeder Text, jede Text­boje von einem Ort irgendwo im Raum zwischen Erfin­dung und Wirk­lich­keit, steht deshalb für sich und ist zunächst an ein Zeichen einer langsam sich vorwärts schrei­benden Erzäh­lung geknüpft. Parti­cles sind reisende Teil­chen. Sie verän­dern oder wieder­holen sich, wie Gedanken sich wieder­holen, oder sie verschwinden, um an einer anderen Stelle neu zu erscheinen. Dies ist kein Blog, sondern eine lang­same Denk­be­we­gung, die sich der Blog­tech­no­logie bedient. Parti­cles werden mittels word­press veröf­fent­licht und durch das Deut­sche Lite­ra­tur­ar­chiv Marbach/ zdb archi­viert. Einge­fangen am 2. April 2016 in den Abend­stunden von der Internet Archive : Wayback Machine.

ping
ping

ping