marlen

2

sierra

~ : oe som
to : louis
subject : MARLEN
date : nov 03 13 8.15 p.m.

Zum ersten Mal in diesem Herbst ist Schnee gefallen. Sehr helles Licht am Nach­mittag, aber die Sonne war nicht zu sehen gewesen. Wolken, feines Gewebe, berührten das Wasser, als sie sich lösten, begann es zu schneien. – Vergan­gene Woche ist Marlen an Bord gekommen. Sie wird sich Noe kommende Woche in einem schweren Taucher­anzug nähern. Wir haben darüber gespro­chen, ob sie nicht einige Tage in der Tiefe bleiben sollte, ein Gespräch führen Auge in Auge. Sie scheint sich zu fürchten vor der Enge, die sie erwartet, eine fröh­liche, junge Frau. Sie verbringt Stunden Zeit damit, das Wasser zu beob­achten, das fast ohne Bewe­gung zu sein scheint. Aber es ist eine starke Strö­mung aufge­kommen, wir haben zwei Motoren ange­worfen, um unsere Posi­tion halten zu können, das Schiff bebt. Noe berichtet, dass er uns in der Tiefe hören könne. Noch weiß er nicht, dass er bald Besuch bekommen wird. Er liest in diesen Tagen Walter Benja­mins Geschichten einer Berliner Kind­heit, sehr langsam. Dann wieder, nach Pause, Noes Selbst­ge­spräch: Lange Zeiten ohne einen Gedanken ohne einen Wunsch ohne eine Erin­ne­rung. Der Blick ins Wasser. Zarte Finger von Licht. Höre das Geräusch der Luft. Wünschte ich hätte eine Uhr. – Ahoi, lieber Louis, DEIN OE SOM – stop

gesendet am
3.11.2013
1311 zeichen

oe som to louis »

ping

TwitterGoogle+Facebook

ping

ping

Kommentar verfassen

ping