waldbus

9

delta : 18.01 UTC – Einmal spazierte ich an einem fros­tigen Tag im Schnee unterm Papier­licht­himmel, als ich auf einer Lich­tung im Wald stehend im Unter­holz einen Bus von gelber Farbe entdeckte. Der Bus war da und dort von Moos bedeckt, auch von Blät­tern der Buchen, die in seiner Nähe wuchsen. Auf der Haube des Motors lag ein halber Meter Schnee, in der Mitte dieser Mütze von Schnee ein kreis­rundes Loch, dessen Rand vereist zu sein schien. In dem Moment als ich mich gerade herum­drehen wollte, um weiter­zu­gehen, beob­ach­tete ich eine Blau­meise, die sich dem Bus näherte, sie verschwand im Schnee. Kurz darauf landeten ein Rotkehl­chen sowie ein Dompfaff auf der Motor­haube des Busses und tauchten auf dem selben Wege wie die Blau­meise unter. Ich ging zurück und spähte in das Innere des Busses, ein erstaun­li­cher Anblick. Es war an einem späten Nach­mittag gewesen. – stop
ping

TwitterGoogle+Facebook

ping

ping

Kommentar verfassen

ping