cast

2

marimba : 10.58 – Die Panze­rung des rechten Armes mittels Cast­ver­bandes. Der Eindruck zunächst, gebän­digt worden zu sein, gefangen im 90° Winkel. Kurz darauf, nach zwei oder drei post­ope­ra­tiven Tagen, das Gefühl gleich­wohl geschützt zu sein, das verwun­dete Gebiet unter Haut, die laven­del­farben schil­lert, geborgen in einer Wiege von Glas­fa­ser­ge­webe. Indem ich mich über Flure und Treppen bewege, stoße ich immer wieder an Wände, weil ich meinen künst­lich erwei­terten Umfang noch nicht in mein Gehirn dauer­haft einge­tragen habe. Je ein Geräusch, scheinbar von innen her, als würde ich an Muschel-gehäuse klopfen. – stop

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top