lumen

pic

echo : 2.15 — Von sehr kleinen Lam­p­en wird berichtet, die entwick­elt wor­den sein sollen, um in lebende Kör­p­er einge­set­zt zu wer­den, von Licht­stäbchen präzise, deren Bat­te­rien aus der Ferne geladen wer­den. Sie ver­fü­gen über Schal­ter, die mit bloßem Auge nicht zu erken­nen sind. Diese Schal­ter nun wer­den mag­netisch bewirkt. Ich stellte mir vor, ich würde 500 dieser kleinen Lam­p­en unter der Haut mein­er Hände tra­gen, wun­der­voll kön­nt ich leucht­en, wann immer ich wollte. Ja, ich sollte bald mit meinen Hän­den begin­nen, zunächst einen einzel­nen Lichtfin­ger ver­suchen, pro­bieren, ob es schmerzt, dann weit­ere Beleuch­tung, Fin­ger um Fin­ger, die Rück­en mein­er Hände mit Licht beset­zen, Arme, Schul­tern, Hals. — stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top