cognacregen

pic

papa : 22.00 — Eine grau­en­haf­te Vor­stel­lung ist, es könn­te eines schö­nen Tages Cognac reg­nen. Eine tau­ben­graue Wol­ke wird dann auf­ge­zo­gen sein und mit Wein­brand wer­fen in Strö­men. Vor allem an schwül­hei­ßen Tagen wird sich rasch ein Zustand all­ge­mei­ner Unord­nung erge­ben. Man könn­te viel­leicht gera­de noch unter die Dächer der Häu­ser flie­hen, um der süßen Dampf­luft zu ent­ge­hen. Auch Bäu­me wären siche­re Orte, sobald das Mal­heur wei­ter gezo­gen sein wird. Man sitzt jetzt mit ande­ren Flücht­lin­gen nahe der Kro­ne unter betrun­ke­nen Vögeln. Wie ist das mög­lich, wird man fra­gen, wer hat den Wein­brand in die Wol­ke gesteckt?

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top