manhattan : 22. etage

2

delta : 0.52 — In der Nähe des Him­mels zu wohnen, das ist schon eine selt­same Sache. Während ich gestern Mor­gen ein Bad genom­men habe, ver­suchte ich mir vorzustellen, dass sich unter mir weit­ere 21 Bade­wan­nen befind­en kön­nten, und dass sich genau in diesem Moment 21 Per­so­n­en unter mir sich in der­sel­ben Sit­u­a­tion, näm­lich in der Bade­wanne aufhal­ten wer­den, vielle­icht sin­gen, Radio hören, in der Zeitung lesen, oder einen Kaf­fee trinken. Ich komme, genaugenom­men, mit­tels mein­er Phan­tasie noch in die Etage unter mir, weit­er komme ich nicht. Ich bin außer­stande mir vorzustellen, wie hoch ich doch sitze, in der Flughöhe der Möwen, ich höre den Wind um die Fen­ster stre­ichen, ich glaube, es ist denkbar, dass ich der einzige Men­sch in diesem Hause bin, der sich Gedanken macht um das Baden oder das Schlafen oder Spazieren in dieser Höhe. — stop

ping

ping

ping

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ping
Top