nachtstimmen : julija tymoschenko chen guangcheng

2

tan­go : 3.08 — Gegen 2 Uhr in der Nacht werde ich wach. Regen, schw­er, schlägt gegen das Fen­ster im Dach. Ein Sturm, unmöglich, der nicht angekündigt war in den Nachricht­en­lin­ien, die ich ver­folge. Stim­men kom­men aus der Fernsehmas­chine, bericht­en von der umstrit­te­nen Poli­tik­erin Juli­ja Tymoschenko, von der Willkür, die in näch­ster Nähe in einem europäis­chen Land herrscht. Und da ist dieser mutige Mann zu Peking, er trägt den Namen Chen Guangcheng. Wie lange Zeit wer­den wir noch von ihm und sein­er Fam­i­lie hören? stop Die Namen­losen? stop — Dieser Sturm heute Nacht, unmöglich, ein Gewit­ter, küh­le Luft, sie scheint im Kreis zu fahren. Wie ich am Fen­ster ste­he und schaue, plöt­zlich das Bedürf­nis, zum Fried­hof zu laufen und einen Regen­schirm über das Grab meines Vaters zu hal­ten. – stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top