andrej tarkowskij

pic

5.26 — Gestern Abend einen lan­gen Spazier­gang durch eisige Luft unter­nom­men. Gegen 1 Uhr im indis­chen Cafe eine Tasse Schoko­lade, dann nach Hause aufs Sofa unter Andrej Tarkowski­js ver­siegelte Zeit. Das war natür­lich ein Fehler gewe­sen. Sofort eingeschlafen. Gegen halb 3 werd ich wach. Ken­taur Bil­ly zupft am Kra­gen meines Hemdes: Haben Sie, ver­dammt, endlich die Farbe mein­er Augen entsch­ieden? — Eine wun­der­bare späte Nacht mit Bil­ly vor der Com­put­er­mas­chine. Ich sitze auf einem Stuhl, Bil­ly auf seinen Hin­ter­läufen. Lese dem kleinen Ken­taur aus meinen Entwür­fen vor. Gelb, sage ich, ein dun­kles, gold­enes Gelb, und Bil­ly sieht mich an und schweigt, sitzt schweigend zwei weit­ere Stun­den an mein­er Seite, aber dann werde ich müde und sage: Ok, Bil­ly! Blau, und Bil­ly lässt etwas Luft aus seinem schö­nen Mund entwe­ichen, erhebt sich und springt mit einem Satz ins Nacht­so­faz­im­mer, und schon ist er weg. – Kurz nach 5 Uhr. Während ich in die Küche gehe, leichter See­gang. Denkbar, dass ich etwas Fieber bekom­men habe.

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top