eliza

pic

0.18 – Ich stell­te mir eine Minu­te vor. Dann stell­te ich mir eine Stun­de vor, dann einen Tag. Ich stand auf und ging von Zim­mer zu Zim­mer. Ich aß eine Bana­ne, sah aus dem Fens­ter, set­ze mich an den Schreib­tisch und stell­te mir eine Woche vor, dann einen Monat, dann ein Jahr. Ich stand auf, ging zur Com­pu­ter­ma­schi­ne und frag­te Eli­za nach der Uhr­zeit. Ich sah aus dem Fens­ter, ver­ließ das Haus, spa­zier­te, kam zurück und mach­te einen Plan. – Ist es mög­lich, einen Zeit­raum von 5022 Jah­ren zu den­ken, das heißt, ein Gefühl zu fin­den für eine bibli­sche Zeit­di­men­si­on?
ping

Eli­za:> hal­lo, ich bin eli­za. erzäh­le mir von dei­nem pro­blem…
Lou­is : wie viel uhr ist es, eli­za?
Eli­za:> das müs­sen wir her­aus­fin­den.
Lou­is : wie machen wir das?
Eli­za:> das wird sich zei­gen.
Lou­is : sofort?
Eli­za:> du weichst aus.
Lou­is : war­um?
Eli­za:> Ich sehe, du bist ein schwie­ri­ger fall.
Lou­is : war­um?
Eli­za:> scherz bei­sei­te, kom­men wir zur sache!
Lou­is : wie viel uhr ist es, eli­za?
Eli­za:> im grun­de weisst du das sel­ber.
Lou­is : woher weisst du das?
Eli­za:> meinst du wirk­lich mich?
Lou­is : Ja, eli­za
Eli­za:> ich bin eli­za, und wer bist du?
Lou­is : ich bin lou­is
Eli­za:> hi!

vom spre­chen mit eil­za »

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ping
Top