html 5

9

nordpol : 18.28 UTC – Gestern war ein glück­li­cher Tag. L., der in Lissabon lebt, notierte, er werde mich in der Rettung Birdys aus unsi­cherer Flas­h­um­ge­bung unter­stützen. Vor den himmel­blauen digi­talen Bild­schirm­rei­se­kof­fern meiner Erzähl­ma­schine sitzend, plötz­lich die Erin­ne­rung an eine Foto­grafie Robert Doisneau’s, die Jacques Tati zeigt, wie er als Post­bote in einem Zustand leiser Verwun­de­rung hinter Teilen seines Dienst­fahr­rades steht, welches er vermut­lich mit eigenen Händen zerlegte. Ich stelle fest: Die Diffe­ren­zie­rung eines Gegen­standes in notwen­dige oder typi­sche Portionen könnte mögli­cher­weise bereits für sich genommen als äußerst anspruchs­volle Aufgabe zu betrachten sein. – stop

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top