metamorphose

pic

tan­go : 2.28 — Nach stun­den­lan­ger Recher­che­ar­beit der Ver­dacht, die Behaup­tung eines Freun­des, es sei einem Wal­fisch aus ana­to­mi­schen Grün­den unmög­lich, einen Men­schen zu ver­zeh­ren, das heisst, ihn ver­se­hent­lich bei leben­di­gem Lei­be in sich sich auf­zu­neh­men und in den Magen zu bewe­gen, könn­te kor­rekt sein. Es bleibt nichts übrig, als geeig­ne­te Wal­fisch­gat­tun­gen zu erfin­den. — stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ping
Top