ventilatorpocken

2

nordpol : 9.16 – Dämme­rung des Morgens. In den blau­grauen Schatten der Häuser­spitzen, die sich über Kreu­zungen bewegen, scheint die Zeit schneller zu werden. Ein Waschbär hastet Rich­tung Central Park geduckt der Bord­stein­kante entlang. Am siame­si­schen Hydranten hält er kurz an, trinkt, dreht sich immer wieder nach mir um, unsi­cher viel­leicht, weil er bemerkte, dass ich ihm folge durch die Seewind­luft, die noch kühl ist von der Nacht. Das Rauschen der Venti­la­tor­po­cken an den Häuser­wänden, sanft. Verein­zeltes Hupen. Eine Minu­ten­ge­schichte im Warten auf Uwe John­sons Wörter­licht, die Sohle der Lexington Avenue noch verschattet.
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top