verschwinden no 2

2

echo : 20.05 UTC – Manchmal, während ich hinter dem Roll­stuhl meiner Mutter spaziere, sehe ich etwas, und dann sehe ich wieder nichts für längere Zeit. Ich sehe Schwalben über den Himmel huschen, ich sehe das Stroh­hüt­chen meiner Mutter auf ihrem Kopf, ich sehe ihre alten Hände, die mitein­ander ringen. Wenn ich etwas wirk­lich sehe, also erkenne, kann ich es formu­lieren. Ich sehe demzu­folge mit Wörtern. Wenn ich ohne Wörter gedan­kenlos sehe, habe ich das Gefühl, dass ich sehe und vergesse in ein und dem selben Moment. Ich vergesse Schwalben, Rosen­blüten, die Hände meiner Mutter, ihr Hütchen auf dem Kopf, den Himmel über mir, Bäume, das Licht in den Pfützen, und schon habe ich meine Füße und kurz darauf mich insge­samt vergessen. – stop
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top