plutonium

9

marimba : 20.12 – Noch immer, seit 25 Jahren nicht, vermag ich mir ein Pluto­ni­um­teil­chen und seine Strah­lung vorzu­stellen. Wie wandert das Teil­chen durch die Welt? Was genau treibt sein gefähr­lich spre­chendes Wesen an? Habe beob­achtet, dass Arbeiter, die das umge­bende Gelände des Reak­tors von Tscher­nobyl für den Bau eines weiteren Sarko­phages vorbe­reiten, sich in Zeit­lupe bewegen, um möglichst geringe Mengen radio­ak­tiver Teil­chen vom Erdboden in die Luft zu wirbeln. Willent­liche Verlang­sa­mung an einem Ort, der eigent­lich Flucht­be­we­gung, also Wunsch nach Beschleu­ni­gung erzeugt.
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top