von geckos

2

nordpol : 22.32 UTC – Irgend­je­mand, vermut­lich eine Person, die von dem Haus der alten Menschen profi­tiert, weil es ihr gehört, bewirkte, dass das Dach über den Zimmern der alten Menschen, auch über jenen, die dem Tode nahe sind, abge­rissen wird mit schweren Werk­zeugen, um ein weiteres Stock­werk auf dem Haus der alten Menschen zu errichten. Staub rieselt herein. Es regnet. Wenn der Himmel regnet, regnen auch die Decken in den Zimmern, als wären sie Wolken, und die Wände sind feucht, und die Augen der Kran­ken­schwes­tern zittern und ihre Nasen beben, während sie durch die Flure von Zimmer zu Zimmern eilen, um die alten Menschen zu beru­higen, die klagen, die nicht verstehen, was geschieht. Es ist ein Fiasko, es ist unvor­stellbar, niemand würde eine Geschichte glauben, wie diese Geschichte, die nicht erfunden ist, wenn man sie erfunden haben würde. Wie die Geckos über bebende Wände huschen, Geckos in allen möglich Farben schil­lernd, Seelen auf Füßen, die nicht wissen wohin. Davon muss erzählt werden, wenn einmal die rich­tige Zeit gekommen ist. – stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top