indulin

2

echo : 20.55 UTC – Eine wunder­bare Geschichte habe ich vor vielen Jahren entdeckt, eine Geschichte der kata­la­ni­schen Schrift­stel­lerin Mercè Rodo­reda. Ich will sie an dieser Stelle an diesem schönen Sams­tag­abend wieder­be­leben. Mercè Rodo­reda schreibt: Sie ist weiß und sie ist blau. Das heißt, sie ist weiß wie die weiße Rose, und ganz plötz­lich wird sie blau. Ein Insekt färbt sie, so scheint es, aber niemand weiß, wie es das macht. Ein Augen­blick der Zerstreut­heit und schon ist sie blau. Dieses Insekt trägt in einem Knie, mit fadigem Spei­chel fest­ge­näht, ein Päck­chen, und in diesem Päck­chen, umgeben von Eiern und von Blau – reinstes Indulin – ist der Ehemann. Dieser Ehemann schläft den ganzen Tag und bebrütet die Eier, die durch ein Loch in das Päck­chen fallen, das in dem Knie ist, woran es fest­ge­näht ist. Wenn die Stunde kommt, kriecht das Insekt der Blume ins Herz, lädt das Päck­chen ab, und die Blume, die weiß war, wird blau von oben bis unten. Sie sagen: – Oh, es ist nämlich so, daß der Ehemann, sobald er sich blumen­um­hüllt sieht, das Päck­chen aufbricht und alles von blauem Saft über­schwemmt wird und die Eier platzen und die Kleinen sofort losfliegen, jedes mit seinem Päck­chen im Knie … einver­standen. Aber das sind bloße Vermu­tungen. Die Wahr­heit ist, daß die Blume in einem Nu blau wird. Wie? Dahinter kommt man nie, und jeder­mann ist ein bißchen durch­ein­ander und verwirrt. – stop
ping

ping

ping

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ping
Top