LUMUMBA

pic

2.27 – Das Geräusch eines Blei­stifts auf Papier. Seit ich vor einigen Tagen bemerkte, dass ich nach und nach die Fertig­keit des Schrei­bens mit der Hand verliere, notiere ich wieder mit dem Blei­stift in ein Heft. – Folgendes, sagen wir. Sobald ich ein Wort Zeichen für Zeichen lese, sobald ich das Wort in ein Geräusch verwan­delt habe, verliere ich seine Bedeu­tung. Das Wort LUMUMBA zum Beispiel, warm, tief, wohl­klin­gend, leer. Alle Wörter, die ich nach diesem Wort LUMUMBA erfinde, tragen ein – u – in sich. Zu diesem Zeit­punkt kann ich sagen, dass ich gegen das intensiv wirkende – u – in dem Wort LUMUMBA am Besten mit einem – i – ankommen kann. – HIBISCILLI. – Das – i -, weiß der Himmel warum, hat in meinem Kopf mit Freude, mit Glück zu tun. Also weiter mit der Musik : begaioku : lidabobi : basi­jebu : pome­bebu : bodi­babe : mitu­subu : cawa­riba : babunabe : nufu­metu.

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top