subnautilus aquarius

2

himalaya : 0.05 — Nach viel­stündi­ger, konzen­tri­ert­er Arbeit ist die Erfind­ung ein­er weit­eren Gat­tung schaukel­nder Perl­boote endlich denkbar gewor­den. Sub­nau­tilus aquar­ius, Geschöpf reinen Wun­sches. Wesentliche Merk­male kurz notiert: Perl­boote der Gat­tung Sub­nau­tilus aquar­ius leben auss­chließlich in Süss­wasserumge­bung, vornehm­lich in flachen Gewässern, das heißt, in Gewässern bis fünf Meter Tiefe. Tem­per­a­turen jen­seits 30° Cel­sius (doch unter 40° Cel­sius) sind Voraus­set­zung, um höheres Alter erre­ichen zu kön­nen. Größe in Reife: 150 mm. Gassteuerung sowohl auf-, als auch abwärts. Äußere Hülle: Arag­o­nit. Innere Hülle: Perl­mutt. Fan­garme: 120. Perl­boote der Gat­tung Sub­nau­tilus aquar­ius gebi­eten weit­er­hin über die Fähigkeit, Licht zu erzeu­gen in vielfälti­gen Far­ben. Algen (5 bis 8 Gramm pro Tag), aber auch Schup­pen men­schlich­er Haut, wer­den bevorzugt aus dem Wass­er genom­men. Man kann hören. — stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top