wordpress

pic

nord­pol : 7.15 – Habe ich schon erzählt, dass das Licht des Tages im Zim­mer, in dem ich schlafe, als san­ftes, schat­tiges Leucht­en erscheint, orangen­far­ben zur Decke hin und in der Höhe meines Bettes in einem tiefen Blau? — Südlich­es Licht. — Das Licht ital­ienis­ch­er Mit­tagsstun­den. — Halb­wegs träu­mend immer wieder durch die Woh­nung. Ein­mal finde ich mich in der Küche wieder, wie ich um 10 Uhr zu nachtschlafend­er Zeit Kaf­fee zubere­it­ete. Auch heute ist wieder 10 Uhr gewor­den und vielle­icht schlafe ich in diesem Moment tief und fest oder hoffe, bald tief und fest zu schlafen, während dieser Text von meinem word­press — Pro­gramm freige­lassen wird.
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top