radioteilchen

2

tan­go : 6.06 — Das Radio erzählt heut Mor­gen wieder gefährliche Geschicht­en. Man habe näm­lich gestern in der Luft und am Boden nahe Fukushi­ma Plu­to­ni­umteilchen ent­deckt. Gefährlich für Men­schen, so berichtet das Radio, seien diese Par­ti­cles nicht, weil sie bere­its seit den 50er und 60er Jahren gle­ich­mäßig über die Erde verteilt existieren, da man test­weise Inseln mit­tels Wasser­stoff­bomben sprengte. Jet­zt ist das aber so, dass zwei von fünf vorge­fun­de­nen Teilchen jün­ger­er Zeit entstam­men, ver­mut­lich aus einem Reak­tor in näch­ster Nähe selb­st, demzu­folge ein­er oder mehrere der Reak­toren undicht gewor­den sein kön­nten. — stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top