simbabwe

pic

delta : 0.02 — Gestern, am frühen Nach­mit­tag, legte ich mich auf mein Sofa, weil ich von der Nachtar­beit sehr müde war. Ich stellte mein Fernse­hgerät an, dort lief ein klein­er Char­lie Chap­lin Film, sofort schlief ich ein. Als ich wieder wach wurde nach zwei Stun­den, war der kleine Film zu Ende und ich sah in einem anderen Film eine Frau in ein­er sehr schö­nen, grü­nen Land­schaft auf dem Erd­bo­den liegen. Die Frau, die ich sah, war eine afrikanis­che Frau, eine Bürg­erin des Staates Sim­bab­we. Sie lag dort in Sim­bab­we auf dem Boden, weil sie so schwach zu sein schien, dass sie nicht sitzen kon­nte. Sie war unge­fähr so alt wie ich oder sehr viel jünger, der tägliche Hunger hat­te sie vielle­icht älter geze­ich­net, und sie schaute in die Kam­era, eine europäis­che Kam­era, und sagte, dass sie so gerne eine Apfel­sine haben würde.

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top