simbabwe

pic

delta : 0.02 – Gestern, am frühen Nach­mittag, legte ich mich auf mein Sofa, weil ich von der Nacht­ar­beit sehr müde war. Ich stellte mein Fern­seh­gerät an, dort lief ein kleiner Charlie Chaplin Film, sofort schlief ich ein. Als ich wieder wach wurde nach zwei Stunden, war der kleine Film zu Ende und ich sah in einem anderen Film eine Frau in einer sehr schönen, grünen Land­schaft auf dem Erdboden liegen. Die Frau, die ich sah, war eine afri­ka­ni­sche Frau, eine Bürgerin des Staates Simbabwe. Sie lag dort in Simbabwe auf dem Boden, weil sie so schwach zu sein schien, dass sie nicht sitzen konnte. Sie war unge­fähr so alt wie ich oder sehr viel jünger, der tägliche Hunger hatte sie viel­leicht älter gezeichnet, und sie schaute in die Kamera, eine euro­päi­sche Kamera, und sagte, dass sie so gerne eine Apfel­sine haben würde.

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top