standby

14

nord­pol

~ : louis
to : Mr. jonathan noe kekko­la
sub­ject : STANDBY

Mein lieber Jonathan, Mittwoch ist gewor­den, früher Mor­gen, höch­ste Zeit, eine Nachricht zu über­mit­teln, die Sie vielle­icht trau­rig stim­men wird. Sie haben gehört, eine Insel nahe Grön­land spricht seit Tagen mit­tels Feuer und Asche zur Welt. Ver­mut­lich wer­den Sie sich fra­gen, warum ich Ihnen davon erzäh­le. Nun, der Him­mel über Europa ist zu einem unsicheren Ort gewor­den, Staub­steine fliegen durch die Luft in großer Höhe, es ist denkbar, dass sich meine Reise zu Ihnen nach Ameri­ka verzögern wird. Ich habe deshalb eine Bitte an Sie, lieber Mr. Kekko­la, den drin­gen­den Wun­sch habe ich, dass Sie selb­st, sollte ich im Mai, am 2. des Monats, nicht auf Coney Island erscheinen, für mich dort sitzen und den Hor­i­zont fotografieren wer­den, unsere Ele­fan­ten, Sie ver­ste­hen, Spuren unser­er Ele­fan­ten! Ich wäre Ihnen so sehr her­zlich dankbar, mein lieber Fre­und. Machen Sie sich um Gotteswillen unverzüglich auf den Weg! Bis bald, ich hoffe, bis bald! STANDBY. – Ihr Louis. Ahoi! ps. Besitzen Sie eine Kam­era?

gesendet am
21.04.2010
6.22 MESZ
1002 zeichen

louis to jonathan
noe kekko­la »

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top