tapetum cellulosum lucidum /// IED EXPLOSION IN BAGHDAD (ZONE X) 2004-01-14 18:40:00 ///

2

sierra : 22.01 – Knis­ternde Kälte. Dompfaffen, Rotkehl­chen, Grün­finken hängen, zwit­schernde Trauben, an Futter­bällen im Garten über Schnee. Ich hatte, in dem ich sie beob­ach­tete, die Idee, dass mir bald einmal reflek­tie­rende Zell­schichten in den Augen­höhlen wachsen könnten, tapetum cellu­losum lucidum, hinter den Glas­kör­pern hinter den Pupillen, Katzen­au­gen­häute, nicht von der Beob­ach­tung der Natur da draußen im Garten, sondern vom Lesen der Wiki­leaks – Irak – Proto­kolle : IED EXPLOSION IN BAGHDAD (ZONE X) 2004-01-14 18:40:00 – IP X REPORTED THAT A GREY X EXPLODED IN A RESIDENTIAL AREA. IPS AND X ELEMENTS WENT TO THE SITE AND FOUND THE EXPLODED CAR. X BROTHERS AND THEIR X CLAIMED THAT SOMEONE ELSE MUST HAVE PUT THE EXPLOSIVES IN THEIR CAR. IZ EOD BELIEVES AN IED WENT OFF PREMATURELY. – UPDATE: DETAINED THE X BROTHERS AND HAVE COORDINATED TO HAVE THE BOMB DOGS GO TO THE HOUSE LATER TODAY. IED TRACKING NUMBER IS X. stop. stop. 390136 Doku­mente. stop. Nehmen wir einmal an, ich versuchte Tag für Tag 100 dieser Texte zu lesen und nach­zu­fühlen, was sie bedeuten könnten, Parti­cles, die von Bomben­an­schlägen, Scharf­schützen, Enthaup­tungen, Feuer­ge­fechten, Entfüh­rungen berichten, dann würde ich längere als zehn Jahre Zeit in dieser Arbeit verbringen. Inwie­fern würde sich bald die Gestalt meines Gehirnes verän­dert haben, meine Sprache, welcherart wären die Geschichten, die ich noch erzählte?
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top