koffer

2

tango : 23.59 – Mit dieser Minute endet Louis’ 18868. Lebenstag. Ich habe an diesem Tag eine selt­same Erfah­rung gemacht. Vor einer Stunde unge­fähr bemerkte ich, dass ich mein Notiz­buch, in welches ich hand­schrift­lich Wörter notiere, mit scheinbar anderen Augen als noch am frühen Morgen betrach­tete. Ich dachte, bei diesem kleinen Heft hier handelt es sich um meinen einzig verblie­benen Raum, in dem ich Gedanken aufzeichnen kann, die nur für mich bestimmt sind. Ja, so könnte es gekommen sein. Alle Wörter, die ich mittels meiner elek­tri­schen Schreib­ma­schine, die mit dem Internet verbunden ist, notiere, sind oder sind mögli­cher­weise öffent­liche Wörter, weil sie einem kommu­ni­ka­tiven System verbunden sind, welches jeder­zeit ausge­lesen und gespei­chert werden kann auf unbe­stimmte Zeit. Es exis­tieren demzu­folge aufge­zeich­nete Wörter einer­seits, die tatsäch­lich solange privat sind, wie ich den Koffer, in dem ich sie aufbe­wahre, nicht verliere, ande­rer­seits aufge­zeich­nete Wörter, die sich außer­halb dieses Koffers befinden. – stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top