von ohren

9

nord­pol : 2.08 — Mon­tag. Fried­volle Nacht, sofern ich meine Fen­ster schliesse, meine Tele­fone, den Fernse­hap­pa­rat, das Radio und meinen Router auss­chalte, und mich mit nichts als mit Buch­staben beschäftige. Ich ent­deck­te bei den Gebrüdern Grimm 320 Wörter in der Umge­bung des Wortes Ohr. Würde ich dieses Wort und seine zen­trale Bedeu­tung nicht ken­nen, sollte ich sehr bald ver­muten, dass es sich um ein bedeu­ten­des Wort, eine bedeu­tende Eigen­schaft oder einen bedeu­ten­den Gegen­stand han­deln kön­nte. Sehr schöne Wortle­be­we­sen darunter, welche tat­säch­lich existieren. Eines aber habe ich höch­st­per­sön­lich erfun­den. Auch dieses Wort existiert for­t­an als ein Wort unter den Öhren­wörtern: Ohrback­en Ohrberge Ohrbom­mel Ohrbrausen Ohrbusch Ohre­naffe Ohren­bläs­er Ohrenge­flüster Ohren­gel Ohrgewölbe Ohrengift Ohren­läp­plein Ohren­per­le Ohren­raupe Ohren­sucht Ohrentauch­er Ohrenteufel Ohren­zeuge Ohren­zirpe Ohrfasan Ohrfeige Ohrgä­belein Ohrgang Ohrgedächt­nis Ohrge­gend Ohrkrus­pel Ohrlil­li­tan­er Ohrküssen Ohrlippe Ohrl­itze Ohren­los Ohrmuschel­stein Ohrpin­sel Ohrrose Ohrschallen Ohrspritze Ohrsteinchen Ohrrin­gen Uhrw­erk — stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top