im zug

9

nordpol : 0.02 – Oder aber ich hebe meinen Blick vom Bild­schirm meiner Schreib­ma­schine. Ich beob­achte wiederum in einem Nachtzug reisend einen Film, der vom Über­leben in der Stadt Aleppo erzählt. Plötz­lich glaube ich zu erkennen, wie ein Mann im Zug mit einer Pistole um sich schießt. Menschen flüchten und fallen um. Ich werde in die Schulter getroffen, und ich denke noch, ich sollte wütend werden, es wäre gut, wenn man ein Löwe zu werden wünscht, wütend zu sein. Einmal stehe ich auf, im Zug herrscht noch Frieden. Ein älterer Mann wirft in diesem Moment mit Wucht einen Blick auf mich: Bist Du gefähr­lich? Es ist kein ange­nehmer Blick, es ist ein kalter Blick, den man nicht befragen kann, weil man weiß, dass man keine korrekte Antwort erhalten würde. Auch so herum ist das also möglich. Selt­same Gedanken. – stop
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top