mimikri

pic

tango : 5.58 – Wieder Pseud­onyme gesucht, gefunden, gesam­melt. Feine Namen, Namen, die in keinem Verzeichnis der Such­ma­schi­nen­welt enthalten sind. Es ist so, als würden Menschen, die einen dieser Namen tragen, nicht exis­tieren, weswegen ich die Namen jener nicht exis­tie­renden Menschen auf einen Zettel notierte. Dann ging ich spazieren. Ich spazierte am See um die Ecke unter Kasta­ni­en­bäumen und las die Namen laut vor mich hin, und als ich nach wenigen Minuten das Geräusch der ersten fallenden Kastanie dieses Herbstes hörte, wusste ich, wie ich fortan heißen werde. Also ging ich wieder nach Hause und legte den Namen vor mich auf den Schreib­tisch. Ein guter Name, dachte ich, ein hervor­ra­gend guter Name für eine ernste Geschichte, aber auch für heitere Dinge. – stop. -

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top