mimikri

pic

tan­go : 5.58 — Wieder Pseu­do­nyme gesucht, gefun­den, gesam­melt. Feine Namen, Namen, die in keinem Verze­ich­nis der Such­maschi­nen­welt enthal­ten sind. Es ist so, als wür­den Men­schen, die einen dieser Namen tra­gen, nicht existieren, weswe­gen ich die Namen jen­er nicht existieren­den Men­schen auf einen Zettel notierte. Dann ging ich spazieren. Ich spazierte am See um die Ecke unter Kas­tanien­bäu­men und las die Namen laut vor mich hin, und als ich nach weni­gen Minuten das Geräusch der ersten fal­l­en­den Kas­tanie dieses Herb­stes hörte, wusste ich, wie ich for­t­an heißen werde. Also ging ich wieder nach Hause und legte den Namen vor mich auf den Schreibtisch. Ein guter Name, dachte ich, ein her­vor­ra­gend guter Name für eine ern­ste Geschichte, aber auch für heit­ere Dinge. — stop. -

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top