upper new york bay : eine minute auf der samuel I. newhouse

2

ulysses : 17.58 — Stat­en Island Fähre gegen 15 Uhr. Eine Frau und ein Mann, die tief­schlafend Seite an Seite sitzen und doch auf eine selt­same Weise miteinan­der zu sprechen scheinen. Sie tra­gen bei­de keine Zähne, vielle­icht weil sie mor­gens vergessens haben sie sich gegen­seit­ig in den Mund zu leg­en. Ihre Schläfen, eine linke und eine rechte Schläfe, zueinan­der gelehnt. Lid­er, alabaster­far­ben, durch­sichtig beina­he, hier, an der Bewe­gung der Augäpfel, ist zu erken­nen, dass sie kom­mu­nizieren. Eine Hand des Mannes ruht, gle­ich­wohl schlafend, auf dem Bauch der Frau. Draußen, hin­ter Salzfen­stern, die Wasser­fahne eines Feuer­lösch­bootes. Und Möwen, schwere Möwen, die das Schiff betra­cht­en, als hät­ten sie es noch nie zuvor gese­hen. Gle­ich wer­den die Schlafend­en sich erheben. Sie wer­den, als ob sie in ihrem Inneren über eine geheime San­duhr ver­fügten, ihre Augen öff­nen und sich bug­wärts auf den Weg machen, Sekun­den nur ehe eine Laut­sprech­er­stimme sie zum Ver­lassen der Fähre auf­fordern wird. — Leichter Regen. — stop
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top