upper new york bay : eine minute auf der samuel I. newhouse

2

ulysses : 17.58 – Staten Island Fähre gegen 15 Uhr. Eine Frau und ein Mann, die tief­schla­fend Seite an Seite sitzen und doch auf eine selt­same Weise mitein­ander zu spre­chen scheinen. Sie tragen beide keine Zähne, viel­leicht weil sie morgens verges­sens haben sie sich gegen­seitig in den Mund zu legen. Ihre Schläfen, eine linke und eine rechte Schläfe, zuein­ander gelehnt. Lider, alabas­ter­farben, durch­sichtig beinahe, hier, an der Bewe­gung der Augäpfel, ist zu erkennen, dass sie kommu­ni­zieren. Eine Hand des Mannes ruht, gleich­wohl schla­fend, auf dem Bauch der Frau. Draußen, hinter Salz­fens­tern, die Wasser­fahne eines Feuer­lösch­bootes. Und Möwen, schwere Möwen, die das Schiff betrachten, als hätten sie es noch nie zuvor gesehen. Gleich werden die Schla­fenden sich erheben. Sie werden, als ob sie in ihrem Inneren über eine geheime Sanduhr verfügten, ihre Augen öffnen und sich bugwärts auf den Weg machen, Sekunden nur ehe eine Laut­spre­cher­stimme sie zum Verlassen der Fähre auffor­dern wird. – Leichter Regen. – stop
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top