im schneehaus

2

wil­ilibam­bo : 0.12 — Man sollte, sagen wir, sobald man auf Reisen geht, Basskäfer in Stre­ich­holzschachteln liegend in der Jack­en­tasche mit sich führen. Sie wer­den vielle­icht musizieren, während man in einem Zug oder einem Flugzeug sitzt, so leise spie­len, dass man nichts zu hören ver­mag, nur ein leis­es Beben spüren, das sich als Schauer­welle aus­bre­it­et, wär­mend der Gedanke an die Käfer, wie sie in ihren Kof­fern übend lungern. — Kurz nach Mit­ter­nacht. Heut ist Mon­tag, selt­sam­ster Tag unter den Tagen. Bin west­wärts gewan­dert im goßen Lesesaal der Büch­er von Eis. — 52° Cel­sius, da knis­tert die Luft. Studierende Men­schen sitzen vor gefrore­nen Tis­chen auf gefrore­nen Stühlen, Loko­mo­tiv­en gle­ich stoßen sie Dampf aus Mund und Nase, nehmen Fahrt auf in der Lek­türe aufre­gen­der Textpas­sagen, ihr Feuer­atem, fein­ster Schnee, der über den Büch­ern niederge­ht. — stop

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top