contergan

9

lima : 10.27 — Die Arme mein­er Cou­sine sind kurz, an ihren Hän­den fehlen die Dau­men. Als ich noch ein Kind gewe­sen war, beobachtete ich gern ihre Füße, die sich bewegten als wären sie nicht Füße son­dern Hände. Man kann mit den Füßen malen, das wusste ich schon immer, und man kann mit den Füßen in Büch­ern blät­tern und einen Löf­fel zum Munde führen, man kann auf Füßen gehen und man kann sich mit den Füßen die Haare käm­men. Je nach­dem, von welchem Stand­punkt aus man das betra­chtet, ist das selt­sam oder eben nicht. Meine Cou­sine machte die Erfahrung, dass man sie ver­steck­te, wenn Besuch­er zu ihrer Fam­i­lie nach Hause kamen. Ich selb­st dage­gen wurde gerufen, damit ich betra­chtet wer­den kon­nte. Mein Gott, ist er doch wieder kräftig gewach­sen, der kleine Kerl! Er heißt Andreas, nichts weit­er. Meine Cou­sine heißt Lil­li, und sie heißt noch das Wort Con­ter­gan dazu, weil das viele Men­schen sofort denken, wenn sie die Malerin Lil­li Eben sehen. Da kann man nichts machen. Wenn etwas anders ist an einem Men­schen, wenn etwas zuviel ist oder fehlt, dann bekommt das Fehlende oder das Zusät­zliche einen Namen, der ein Leben begleit­et, wie das mein­er Cou­sine, die eine starke Per­sön­lichkeit gewor­den ist. Aber die Hände und der Rück­en tun außeror­dentlich weh mit dem Alter, und auch die Zähne tun weh, weil sie soviel mit den Zäh­nen machen musste in ihrem Leben. Eine einzige kleine Tablette, nicht wahr, die ihre Mut­ter, meine Tante, zu sich genom­men hat­te zu ein­er Zeit, da sie noch nicht wusste, dass sie schwanger gewe­sen war. Tausende Tote. Zehn­tausende Men­schen mit einem oder mehreren Hand­i­caps. Am ver­gan­genen Fre­itag wurde von dem Geschäfts­führer der Fir­ma Grü­nen­thal der Ver­such ein­er Entschuldigung unter­nom­men, ohne weit­er­führende Ver­ant­wor­tung übernehmen zu wollen. Er sagte: Wir bit­ten um Entschuldigung, dass wir fast 50 Jahre lang nicht den Weg zu Ihnen von Men­sch zu Men­sch gefun­den haben. Wir bit­ten Sie, unsere lange Sprachlosigkeit als Zeichen der stum­men Erschüt­terung zu sehen, die Ihr Schick­sal bei uns bewirkt hat. — stop

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top