ein leises pfeifen

pic

bamako : 2.25 – Eine kurdi­sche Freundin alevi­ti­schen Glau­bens erzählte mir eine Geschichte, die eigent­lich keine Geschichte ist, sondern ein Bericht, weil sie persön­lich mehr­fach erleben musste, wie ihre Tochter eine Freundin mit nach Hause brachte, eine junge Kurdin sunni­ti­schen Glau­bens, die zwar mit der Tochter Zeit verbringen, aber nicht mit der Familie essen wollte, weil sie fürch­tete, viel­leicht vergiftet zu werden. Ich beob­ach­tete einen tiefen Schmerz in den Augen meiner Freundin während sie erzählte, und auch Zorn und Enttäu­schung. Sie erklärte: Das sind die Eltern, die ihre Kinder impfen. Wir Aleviten sind gefähr­liche Leute, verstehst Du, wir sind lebens­ge­fähr­liche Leute. Ich fürchte, das alles geht ein Leben lang nicht mehr aus den armen Kinder­seelen raus! – Es ist jetzt 0 Uhr und 55 Minuten. Nicht wahr, das ist eine wirk­lich merk­wür­dige Bege­ben­heit, die ich in dieser Nacht notiere, um sie nicht zu vergessen. Über­haupt vergesse ich zur Zeit recht viel. Vor einigen Tagen, während ich mit einer weiteren Freundin tele­fo­nierte, machte ich eine kurze Pause, um Kaffee zu kochen. Ich bat meine Freundin in der Leitung zu bleiben und stand also in der Küche und erhitzte das Wasser, als eine Taube auf dem Fens­ter­brett landete. Immer, wenn ich eine Taube sehe, denke ich an Wolf­gang Koeppen. Ich habe Wolf­gang Koeppen einmal in München in einem Kino beob­achtet, einen gebückt gehenden, alten Mann mit Brille, der sich sehr langsam bewegte. Niemand schien ihn erkannt zu haben, worüber ich mich damals wunderte. Ich erin­nere mich genau, ich wunderte mich viele Tage lang und über­legte, ob ich Wolf­gang Koeppen nicht einen Brief schreiben sollte, um ihm zu erzählen, dass ich ihn gesehen habe im Kino und dass ich mich darüber sehr freute. Plötz­lich hörte ich vom Tisch her, auf dem mein Telefon lag, ein leises Pfeifen. Das Pfeifen kam tatsäch­lich aus dem kleinen Apparat heraus. Als ich das Telefon anhob, wurde das Pfeifen lauter und lauter, und meine Freundin erzählte nur Sekunden später, sie habe nicht mehr daran geglaubt, dass ich sie noch hören würde oder mich an sie erin­nern. Sie habe meine Schritte deut­lich gehört, außerdem soll ich mit mir selbst gespro­chen haben. – stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top