lamelleniris

9

charlie : 3.12 – Ich stellte mir eine Versuchs­an­ord­nung vor. Ich sollte für die Verwirk­li­chung dieser Versuchs­an­ord­nung Nahrungs­mittel horten, zwei oder drei Enten ( je 1 kg), Maronen ( 1 kg ) , Wasser ( 10 l ), Manda­rinen ( 2 kg ), dunkles Brot ( 2 kg ), helles Brot ( 1 kg ), Marme­lade ( 0,5 kg ), Kaffee ( 3 Pfund ) und Butter ( 0,5 kg ). Ich würde meine Compu­ter­ma­schinen einer Nach­barin über­geben, mein Fest­netz­te­lefon zertrüm­mern ( ich brauche ohnehin ein Neues ), mein Handy ins Eisfach legen und dort vergessen, weiterhin Film­ab­spiel­ma­schinen jeder Art aus der Wohnung tragen, auch alle Bücher, aber im Gegenzug einige tausend Kartei­karten auf meinem Küchen­tisch stapeln. Dann lange Zeit von Stille, Tage der Ruhe und Konzen­tra­tion, ich sitze oder gehe in der Wohnung unter dem Dach auf und ab, und notiere Wörter. Es geht nämlich darum, alle Wörter meiner Sprache, die ich erin­nern kann, aufzu­schreiben, je ein Wort auf eine Karte, um heraus­zu­finden, über wie viele Wörter ich verfüge. Mit welchem Wort werde ich beginnen? – stop

drohne14

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top