linie 8

pic

echo : 10.06 UTCNächste Halte­stelle Max-Weber-Platz. Ich hab Weiß Ferdls Gesang noch im Ohr, wie er die Geschichte erzählt von der Linie 8, die durch München fährt zu einer Zeit, da ich noch nicht geboren worden war. Wie oft habe ich diese Aufnahme als Kind viel­leicht gehört? Die Stimme des alten Münchner Kaba­ret­tisten ist mir heut Morgen vermut­lich deshalb ins Gehör geraten, weil ich Infor­ma­tionen einer modernen Stra­ßen­bahn zuhörte, einer Stimme präzise, die von einem Computer erzeugt wird: Bitte in Fahrt­rich­tung rechst aussteigen. Diese Stimme, wie sie mir bewusst wurde, scheint sich bereits in viele weitere Städte fort­ge­setzt zu haben, es ist eine weib­liche Stimme, die auch kompli­zierte Stra­ßen­nahmen zu formu­lieren vermag. Manchmal dehnt sie Wörter in einer seltsam unbe­hol­fenen Art. Das hört sich an, als würde eine Schall­platte für einen Moment beschleu­nigt, dann wieder abge­bremst. Auch Kinder hören zu, oder Menschen, die gerade eben die deut­sche Sprache lernen. Viel­leicht, stelle ich mir vor, werden sich in dieser Weise bestän­diger Wieder­ho­lung nach und nach jene unbe­holfen klin­genden Sentenzen der Stra­ßen­bahn­an­sagen in unsere alltäg­liche Sprache schlei­chen. Das ist denkbar. Ich muss das beob­achten. – stop

ping

ping

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ping
Top