sechs finger

pic

sier­ra : 0.28 — Kurz nach Mit­ter­nacht wiederum stürzte ein Fal­ter auf meinen Schreibtisch. Ich hat­te die Fen­ster geöffnet, küh­le und doch würzige, feuchte Luft von draußen, und eben der Fal­ter, der plöt­zlich vor mir auf dem Rück­en lag und sich nicht mehr rührte, als wäre er während seines Nacht­fluges tief und fest eingeschlafen. Da war nun eine selt­same Frage. Wie wecke ich einen schlafend­en Fal­ter, ohne ihn in Angst und Schreck­en zu ver­set­zen? Ich kön­nte mit meinem Atem etwas Wind erzeu­gen, oder aber ich kön­nte nach einem feinen Pin­sel suchen. Ich kön­nte ander­er­seits so tun, als wäre der Fal­ter nicht wirk­lich. Ich muss das nicht sofort entschei­den. Nein, ich muss das nicht sofort entschei­den. Ich notiere: Vor weni­gen Stun­den melde­ten Nachricht­e­na­gen­turen, Rebellen hät­ten einen Kor­ri­dor zu eingeschlosse­nen Men­schen im Zen­trum der Stadt Alep­po freigekämpft. Wer sind diese Rebellen, was denken sie, was haben sie vor? Vor weni­gen Tagen noch beobachtete ich, wie die kleine M. ihre Fin­ger zählte, es war selt­samer­weise immerzu sechs Fin­ger. Auch ich habe sechs Fin­ger, wenn M. sie zählt. — stop
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top