schirme

14

echo

~ : louis
to : Mr. jona­than noe kekkola
subject : SCHIRME

Rasend, lieber Jona­than, vergeht die Zeit! Ein Jahr ist’s nun her, seit ich das erste Mal von Ihnen hörte. Viele Stunden, ganze Tage, Wochen habe ich an Sie gedacht, und doch keine durch­be­lich­tete Vorstel­lung gewonnen. Ihre Augen, hell oder dunkel? Wie werden Sie mir begegnen, mit welcher Stimme spre­chen? An diesem schönen Morgen darf ich berichten, dass ich mich gut erholen konnte. Fühle mich wohl in meiner Haut. Sieben Uhr. Sie werden sicher noch schlafen da drüben in Amerika, und sofort, wenn Sie in Kürze erwa­chen, einen ersten tiefen Zug kühler Wald­luft zu sich nehmen. Ihre Verwun­de­rung, wie immer, dass Sie nicht länger unter Wasser leben, dass Sie frei sich zu bewegen in der Lage sind. Wie oft schon habe ich den Versuch unter­nommen, mich einzu­fühlen in ihre Lage, unvoll­kommen, sagen wir, aber nicht vergeb­lich, wie ich hoffe, weil Sie bemerkt haben werden, dass ich mich um Sie kümmere, dass ich Fragen stelle, dass ich Sie nicht gedan­kenlos der Welt über­ant­wortet habe. Noch zwei­und­zwanzig Tage, mein lieber Kekkola, hören Sie zu! Ich habe Wetter­karten studiert, fürchte, wir werden unter Regen­schirmen sitzen. Ihren Eltern im Übrigen geht es gut! Ahoi! Ihr Louis

gesendet am
10.04.2010
6.01 MESZ
1612 zeichen

louis to jona­than
noe kekkola »


ping

TwitterGoogle+Facebook

ping

ping

Kommentar verfassen

ping