appalachian trial

14

echo

~ : louis
to : Mr. jonathan noe kekko­la
sub­ject : NACHTBÄREN

Lieber Mr. Kekko­la, haben Sie sich also auf den Weg gemacht! Wie sehr ich mich für Sie freue! Den Appalachi­antrail ein­mal anstatt von Süden kom­mend, von Nor­den her zu bewan­dern: feine Idee. Ich bin begeis­tert! Aber Sie sind spät, sehr spät sind Sie, viele Tage wer­den Sie unter Regen­wolken wan­dern. Ich hoffe, man hat Sie gut vor­bere­it­et, hoffe, dass Sie über ein wasser­festes Tele­fon und eine gle­ich­wohl wasser­feste Schreib­mas­chine ver­fü­gen. Ihre erste Nachricht ist heute Mor­gen jeden­falls bei mir eingetrof­fen. Eine E-Mail, der nicht anzuse­hen ist, dass sie in der Wild­nis geschrieben wurde. Wir leben doch in selt­samen Zeit­en. Ich habe mir sofort eine kleine Karte ihrer Route besorgt. Was machen die Bären? Und die Bienen? Und die Ameisen? Natür­lich werde ich unverzüglich an Sie schreiben, sobald ich einen ersten tief­er­en Ein­druck vom Rüs­sel­prinzip der Tief­seeele­fan­ten gewon­nen habe. Ich denke Tag und Nacht über das Atmen in großer Tiefe nach. Ganz vor­sichtig teile ich Ihnen mit, dass ich vielle­icht bere­its eine Ahnung habe. Bis bald, mein lieber Kekko­la. Passen Sie gut auf sich auf! – Ihr Louis

gesendet am
27.07.2009
18.58 MESZ
1074 zeichen

louis to jonathan
noe kekko­la »


trail

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top