ein bauch voll licht

pic

alpha : 0.01 — Kurz nach Mit­ter­nacht, also Nach­mit­tag. Ich habe ger­ade eine Tasse heißer Schoko­lade getrunk­en, und wie immer, wenn ich Schoko­lade getrunk­en habe, meine ich, vom Licht ural­ter Glüh­bir­nen genascht zu haben. Jet­zt ste­he ich mit einem war­men Bauch voll Licht vor einem Fen­ster, hin­ter dem polare Kälte knis­tert. Ja, eine angenehme Nacht ist ange­brochen. Ich kön­nte gle­ich eine Reise begin­nen. Ich stelle mir eine Lesezeit wie eine Reisezeit vor? Ich set­ze mich auf mein Sofa, öffne ein Buch gesam­melter Geschicht­en, sagen wir, gesam­melter Geschicht­en aus aller Welt, und lese. Ich lese fünf Stun­den, ohne einzuschlafen, weil die Geschicht­en, die ich lese, gute Geschicht­en sind. Dann trinke ich Kaf­fee und laufe ein wenig in der Woh­nung herum. Dann schlafe ich. Dann lese ich weit­er. Dann schlafe ich wieder. Habe ich aus­re­ichend Wass­er, Enten, Brot für eine Woche?

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top