kokons

pic

bamako : 0.08 – Einmal saß ich in einem Hospital am Bett eines kranken Kindes. Ich las diesem kleinen, blassen Wesen aus einem Buch vor, und während ich mit ruhiger Stimme las, oder vorgab zu lesen, spürte ich, wie ich von unge­wöhn­lich hellen Augen betrachtet wurde. Viel­leicht weil das Kind um die Gefahr wusste, die ihm drohte, hatte das Kind derart helle Augen. Und so flogen wir gemeinsam durch eine Geschichte heller Augen, durch eine Geschichte, die von einem Mann erzählte, der auf dem Atlantik von weißen Walen in einer Seenot­ret­tungs­insel durch das Wasser gezogen wurde. Man könnte sagen, die Wale sorgten sich um das Leben dieses Mann, sie fingen ihm Fische und sie zogen ihn aus einer einsamen Gegend des Meeres an einen Ort, den Schiff­fahrts­li­nien kreuzten. Was das Kind viel­leicht nicht einmal ahnte, das Buch, das auf meinen Knien ruhte, erzählte tatsäch­lich davon, wie man Java­code program­miert. Und doch war dort im Buch eine Geschichte, weil ich immer wieder einmal umblät­terte, während ich für das Kind Satz für Satz aus der Luft erfand. Von Zeit zu Zeit, ich erin­nere mich noch genau, lachte das Kind, so dass ich heute sagen kann, dass es sich bei diesem Buch um ein gelun­genes Nacht­buch mit Licht gehan­delt haben musste. – Kurz nach Mitter­nacht. Habe einen Buch­sta­ben­knoten in meinem Kopf.

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top