raumschiff

9

india : 20.56 — Eine Libelle gegen den Abend zu, marineblau, die sich nahe mein­er Nase in die Luft set­ze. Bald eine Vier­tel­stunde betra­chtete sie mich oder schlief, während ich einen Roman beobachtete und doch zugle­ich an ent­fer­nte Dinge dachte, an eine Mond­lan­dung vor vierzig Jahren zum Beispiel, und an die Nachricht, das durch­schnit­tliche Alter der Besatzung des Flugzeugträgers USS Har­ry S. Tru­man, dessen Cruise Mis­siles Bag­dad bom­bardierten, habe 19 Jahre betra­gen. Und da war noch ein anderes, ein wär­mendes Bild in meinem lesenden Kopf, von dem ich gestern noch während eines Spazier­ganges in ein­er Weise erzählte, als wäre ich leib­haftig in näch­ster Nähe gewe­sen, als auf hoher See der Rüs­sel eines Tief­seeele­fan­ten den Schrei ein­er Möwe der­art lustvoll imi­tierte, dass tat­säch­liche Möwen, ein Scharm, aus dem heit­erem Him­mel stürzten. — Ein lachen­der Mund, der sich langsam näherte. —  Ein Raum­schiff. — Wie alle Geschicht­en plöt­zlich ende­ten und auch die Zeit.

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top