polarlicht

pic

nord­pol : 0.01 — Irgend­wann ein­mal würde ich gerne fol­gende Mel­dung notieren: Zool­o­gis­ch­er Garten auf Grön­land jen­seits des Polarkreis­es eröffnet. Selb­stver­ständlich wird es sich bei diesem ark­tis­chen Tier­park nicht um eine gewöhn­liche Ver­samm­lung leben­der Tiere han­deln. Im Park dort, frei oder in Gehe­gen, wer­den vielmehr leuch­t­ende Tiere wohnen, schim­mernde, oder in allen wun­der­baren Far­ben, die man sich auszu­denken ver­mag, glühende Wesen, ihre Zellen näm­lich wer­den glühen. So wer­den leuch­t­ende Antilopen unter der Kup­pel des Afrika­haus­es über kün­stliche Step­pen­gräs­er sprin­gen, und leuch­t­ende Men­schenaf­fen durch das Geäst der Nacht­bäume schwin­gen. Und da wer­den leuch­t­ende Vögel sein und eben­so leuch­t­ende Ele­fan­ten in ihren riesen­haften Volieren. Auch die Eis­bären wer­den leucht­en und die See­hunde und Robben und Schneefüchse. Es ist deshalb sehr gut, dass in der Polar­nacht immerzu Dunkel ist. Der zool­o­gis­che Garten wird rund um die Uhr geöffnet sein, warum nicht! — stop

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top