schimpansen

pic

ulysses : 2.18 – Im Traum an Vaters Grab. Hatte von der Ankunft des 200 Jahre alte Kreuzes erfahren, das wir Schmieden zur Restau­ra­tion über­geben haben. Als ich mich der Grab­stelle nähere entdecke ich Mutter, die mit zwei wilden Männern disku­tiert, sie knien in der Nähe des Grabes auf dem Boden. Beide tragen schwere Schürzen von Leder und sind behaart und ihre Ohren glühen und dampfen in der feuchten Luft. Mutter will wissen, warum die Schmiede das Kreuz, das sie anlie­ferten, derart tief in den Boden versenkten, dass nur noch seine vergol­dete Spitze zu sehen ist. Die Männer lachen fröh­lich. Das sei in Afrika so üblich, antworten sie, weil wilde Tiere bevor­zugt an Kreuzen dieser histo­ri­schen Sorte ihr Fell reiben würden, und zwar so lange, bis von dem Kreuz Vaters bald nichts mehr übrig sei. Immer wieder deuten sie in den Baum, der den Grab­hügel über­schattet. Die Eiche blüht wie ein Kirsch­baum. Schim­pansen sitzen in der Krone und flet­schen ihre Zähne. Mutter indessen beginnt das Kreuz mit bloßen Händen wieder auszu­graben. – stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top