zwei kleine köpfe

pic

echo : 0.15 – Im Traum beob­ach­tete ich mich selbst in einem Präpa­rier­saal, wie ich Haut und Knochen und Muskel­teile aus einem Behälter nahm, um sie wieder zu einem Körper zu fügen, zu einem Zusam­men­hang, der an einen gewe­senen Menschen erin­nern könnte. Ich hörte, wie ich mit mir schimpfte, weil ich nicht nähen konnte, was ich mir wünschte, eine groteske Gestalt mit zwei kleinen Köpfen lag auf dem Tisch, eine Hand, es war die linke, fehlte, und Füße waren über­haupt nicht vorhanden, dafür hatte ich eine Knie­scheibe zuviel. Es war doch ein beun­ru­hi­gender Anblick, ich selbst und dieser kleine Mann, ein Präpa­rator, der sich neben mich setzte. Er betrach­tete meine flinken Hände, manchmal sah ich ihn fragend an. Einmal bemerkte er mit sanfter, gütiger Stimme, ich würde nun schon sehr lange Zeit hier sitzen, zwei­hun­dert Jahre, ich sollte doch endlich einmal schlafen. – stop

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top