zwei kleine köpfe

pic

echo : 0.15 — Im Traum beobachtete ich mich selb­st in einem Prä­pari­er­saal, wie ich Haut und Knochen und Muskel­teile aus einem Behäl­ter nahm, um sie wieder zu einem Kör­p­er zu fügen, zu einem Zusam­men­hang, der an einen gewe­se­nen Men­schen erin­nern kön­nte. Ich hörte, wie ich mit mir schimpfte, weil ich nicht nähen kon­nte, was ich mir wün­schte, eine groteske Gestalt mit zwei kleinen Köpfen lag auf dem Tisch, eine Hand, es war die linke, fehlte, und Füße waren über­haupt nicht vorhan­den, dafür hat­te ich eine Kni­escheibe zuviel. Es war doch ein beun­ruhi­gen­der Anblick, ich selb­st und dieser kleine Mann, ein Prä­para­tor, der sich neben mich set­zte. Er betra­chtete meine flinken Hände, manch­mal sah ich ihn fra­gend an. Ein­mal bemerk­te er mit san­fter, gütiger Stimme, ich würde nun schon sehr lange Zeit hier sitzen, zwei­hun­dert Jahre, ich sollte doch endlich ein­mal schlafen. — stop

ping

ping

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ping
Top