indianer

2

delta

~ : oe som
to : louis
subject : INDIANER
date : mar 30 12 9.28 a.m.

Gestern Abend, stür­mi­sche See, war Miller mit einer Schachtel Foto­gra­fien Noe’s vom Fest­land zurück­ge­kehrt. Es dunkelte bereits als er mit dem Segel­schiff Esther Valdez zufrieden eintraf. Wir saßen dann die halbe Nacht an einem Tisch, um eine erste Foto­grafie unter drei Dutzend weiterer Foto­gra­fien Noe’s auszu­wählen. Noe als Säug­ling auf einem Wickel­tisch liegend. Noe in einer Bade­wanne mit einem Hütchen auf dem Kopf. Er war damals vier oder fünf Jahre alt gewesen und lachte in die Kamera. Noe zur Karne­vals­zeit, ein Indianer. Noe wie er ein kleines Mädchen küsst, das größer ist als er selbst. Ein Pass­bild in Farbe. Noe ist bereits weit über 20 Jahre alt gewesen, mit diesem Bild wollen wir beginnen, und so haben wir Noe’s Foto­grafie in Glas gepan­zert. Miller machte sich dann nach etwas Schlaf höchst­per­sön­lich auf den Weg abwärts. Er ist in diesem Moment auf Tiefe 250 Fuß ange­kommen, noch zwei Stunden und er wird Noe errei­chen. Miller meldet, er könne Noe bereits erkennen, einen leuch­tenden Punkt, sagt Miller, einen gleich­mäßig blin­kenden Punkt. Noe selbst scheint zufrieden zu sein. Er ist wach, wir hören seinen Atem. Noch vor wenigen Minuten versuchte er seinen Blick nach oben zu richten, aber seine Kräfte sind zu gering, um seinen schweren Anzug bewegen zu können. Er sei nicht mehr der Jüngste, sagte Noe. Er sehne sich nach einer Uhr, setzte er hinzu. – Das Meer ist heute ruhig. Ein sanft­blauer Himmel über uns. Nichts an dieser Stelle deutet daraufhin, welch drama­ti­sche Geschichte sich unter uns in aller Stille ereignet. Ob Noe sich wieder erkennen wird? – Ahoi, lieber Louis. Dein OE SOM

gesendet am
30.03.2012
1632 zeichen

oe som to louis »

ping

TwitterGoogle+Facebook

ping

ping

Kommentar verfassen

ping