von kakteen

9

ulysses : 19.35 UTC – Einmal wollte ich einen Text notieren, der möglichst noch nie zuvor aufge­schrieben wurde. Ich wollte diesen Text in das Magazin einer Server­ma­schine trans­fe­rieren, versehen mit einer allge­meinen Anwei­sung für Such­ma­schinen, diesen Text nicht zu beachten. Ich plante demzu­folge mittels einer Verlo­ckung ( Text­köder ) sowie einer Anwei­sung für entspre­chende Verzeich­nisse ( .htac­cess noindex ) zu erproben, ob Such­ma­schinen meinen Wunsch wahr­nehmen und akzep­tieren, oder ob sie meinen Wunsch wahr­nehmen und sich ihm wider­setzen werden. Ich notierte: marimba : 8.02 – Palmen­garten. stop. Wüsten­haus. stop. Das feine Geräusch der Kakteen, sobald ich ihr Stachel­horn mit einem Pinsel, einem Mika­do­st­äb­chen, einem Finger berühre. Hell. stop. Federnd. stop. Propel­lernd. stop. Klänge, für die in meinem suchenden Wort­gehör noch keine eigene Zeichen­folge zu finden ist. stop. stop. Die Stille beim Durch­blät­tern eines feuchten Buches in der Mangro­ven­ab­tei­lung. stop. stop. Zweiter Versuch. – Ich könnte vom heutigen Tage an Such­ma­schinen als Lebe­wesen betrachten, die über Wille, Lust und Laune gebieten. – stop

ping

ping

ping

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich meine, noindex wird oben im Datei­header in den Meta­daten notiert oder in der Datei robots.txt, nicht aber in der .htac­cess. Bei mir klappt es dann immer mit der parti­ellen Unsicht­bar­keit.

    Antworten

    • Lieber Fabian, ich freu mich über Deinen guten Hinweis. Danke! Ich werde weiter versu­chen, spielen, wundern.

      Antworten

Kommentar verfassen

ping
Top