yanuk : zwergseerosen

pic

char­lie

~ : yanuk le
to : louis
sub­ject : ZWERGSEEROSEN
date : nov 8 08 10.25 p.m.

Drei lange Stun­den gek­let­tert, um Höhe 310 zu erre­ichen. Kein Regen, aber Nebel, sehr dichter, küh­ler Nebel. Auf­stieg fort­ge­set­zt. Ich kon­nte die kleinen Affen hören, ihr unen­twegtes, leis­es Knat­tern, mit dem sie sich ver­ständi­gen, wenn sie sich nicht sehen kön­nen, eine Art Radar­sprache, die nichts bedeutet, als: Hier bin ich, hier, am Ende des Geräusches! Sie haben mich begleit­et. Nehme an, auch ich war für sie unsicht­bar gewe­sen, aber sie kon­nten wohl meinen Atem hören, das Kratzen mein­er Fin­ger an der Rinde, mein Schuh­w­erk, mein Ächzen, wenn ich mich weit­erziehen musste. Kurz bevor wir Höhe 382 erre­icht­en, wurde es heller, dann eine scharfe Lin­ie zwis­chen Dampfluft und trock­en­er Luft. Es war ganz so, als hätte ich meinen Kopf aus dem Wass­er gestreckt, als hätte ich Tage lang getaucht. Die Affen war schon da, begrüßten mich kreis­chend. Sie sahen lustig aus, feucht­es Fell, waren über und über mit Blüten bedeckt. Ich sage Dir, Mr. Louis, ein phan­tastis­ch­er Aus­blick. Aber­tausende Zwergseerosen schweben oder schwim­men auf der Ober­fläche des Nebels. Ich weiß jet­zt, weshalb es in den ver­gan­genen Tagen so düster gewe­sen ist. Werde mich jet­zt ein­richt­en hier oben und etwas aus­ruhen. — Cucur­ru­cu! Yanuk

einge­fan­gen
20.12 UTC
1266 Zeichen

yanuk to louis »

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top