zwei erfinder

14

fox­trott

~ : louis
to : Mr. sami tupavuari
sub­ject : pene­lope

Sehr geehrter Herr Tupavuari! Guten Abend! Ich heiße Louis. Sie wer­den mich nicht ken­nen. Ich hörte, Sie sollen ein Geräuschworterfind­er sein. Bis vor kurzem wusste ich nicht, dass Men­schen wie Sie existieren. Umso glück­lich­er fühlte ich mich, als mir ein Fre­und von ihren Fähigkeit­en berichtete. Ich wende mich nun mit ein­er drin­gen­den Bitte an Sie. Es geht darum, dass ich Ihnen von Pene­lope zu erzählen wün­sche, ein­er sehr beson­deren Per­son, ein­er Frau, die in der Lage ist, Fin­ger in der Art und Weise der Eidech­sen von sich zu wer­fen. Sie wer­den sich vielle­icht wun­dern, wie so etwas möglich ist. Glauben Sie mir, auch ich wun­dere mich von früh bis spät über dieses faszinierende Geschöpf. Reine Erfind­ung und doch schon ein drin­gen­der Fall. Sie müssen wis­sen, ich komme nicht weit­er, weil ich ein Wort ent­behre, das mir nicht ein­fall­en will, ein Wort, eine Lautschrift, die ein Geräusch wiedergeben oder darstellen kön­nte, das in genau jen­em Moment entste­ht, wenn sich ein Fin­ger Penelopes von ihrem Kör­p­er löst. Ein Wort müsste das sein, welch­es von Haut und Knochen ist, ein leicht­es, windi­ges, san­ftes, erstaunlich­es Wort. Wie uner­messlich dankbar wäre ich Ihnen, lieber Herr Tupavuari, wenn Sie mir weit­er­helfen, wenn sie sofort Ihre Arbeit aufnehmen kön­nten. Ich frage Sie nun in aller Eile: Was würde ein Wort, wie das gewün­schte Wort, in etwa kosten? Mit besten Grüßen — Ihr Louis

gesendet am
28.09.2009
23.58 MESZ
1405 zeichen

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top