2 minuten

pic

alpha : 5.25 – Eine Fre­undin, B., erzählte, sie sei kür­zlich in ein­er Straßen­bahn gefahren, da habe ein Mann in ihrer Nähe Platz genom­men. Sie habe ger­ade gele­sen, als sich der Mann fast laut­los set­zte, sie habe kurz ein wenig den Blick gehoben und auf dem Unter­arm des Mannes die Zeichen ISLAM ent­deckt, diese Zeichen seien dort ein­tä­towiert gewe­sen, eine Hautbeschrif­tung wie für die Ewigkeit eines ganzen Lebens. Sie habe dann erst ein­mal ihre Lek­türe fort­ge­set­zt, aber sie habe sich nicht länger auf ihr Buch konzen­tri­eren kön­nen, darum habe sie den Blick gehoben. Ihr Blick sei über die Inschrift ISLAM, sie war tat­säch­lich noch immer dort gewe­sen, hin­wegge­huscht zum Gesicht des Mannes hin, das ein junges Gesicht gewe­sen sei. Der Mann habe sie äußerst bedrohlich, also aggres­siv oder so ähn­lich, betra­chtet, ein Blick unen­twegt, ein Blick ohne einen Lid­schlag, da habe sie sich gefürchtet, habe ihren eige­nen Blick wieder gesenkt und das Buch ange­se­hen, aber natür­lich nicht gele­sen son­dern nachgedacht. Ja, was sie gedacht habe sei nicht ger­ade angenehm gewe­sen, sie habe sich über­legt, ob der Mann, der ihr gegenüber saß, vielle­icht eine Waffe, gar einen Sprengstof­fgür­tel tra­gen kön­nte. Ihr sei auch in den Sinn gekom­men, dass sehr viele Men­schen in der Straßen­bahn gefahren seien, was eigentlich ein gutes Zeichen gewe­sen sei, weil man ihr hätte helfen kön­nen, ein­er gegen viele, aber dann habe sie daran gedacht, dass ger­ade dort, wo viele Men­schen sich befind­en, Bomben explodieren, weil man in dieser Weise viele Men­schen auf ein­mal umbrin­gen könne, und sie habe den Ein­druck gehabt, dass sie sofort auf­ste­hen und aussteigen sollte. Aber dann habe sie sich gesagt, dass sie das jet­zt aushal­ten müsse, und deshalb sei sie sitzenge­blieben, und das alles in ein oder zwei Minuten. — stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top