60.432875 : 22.158961

9

nord­pol : 6.08 — Eine tragis­che Geschichte soll sich in ein­er kleinen, finnis­chen Stadt nahe Turku ereignet haben. Ich kon­nte mir den Namen der Stadt nicht merken, aber die Geschichte sehr wohl, die mir ein Fre­und erzählte, während wir ger­ade auf ein Flugzeug warteten. Dort oben im Nor­den soll der Geschichte zur Folge, eine Frau mit­tleren Alters nach Jahren des Schreibens bemerkt haben, dass sie wieder­holt bestohlen wurde, dass man geduldig darauf wartete, dass sie etwas auf­schreiben und im Inter­net veröf­fentlichen würde, dann wollte man näm­lich sofort inter­es­sante und auch weniger inter­es­sante Abteilun­gen ihrer neu hinzuge­fügten Geschichte und ihre Gedanken markieren mit­tels eines Mauszeigers, um die in dieser markierten Abteilung befind­lichen Wörter zu kopieren, sie durch Spe­ich­er eines oder mehrerer Com­put­er zu trans­portieren, bis eben jene Zeichen, die gestoh­lene Zeichen waren, an ein­er weit­eren Stelle im Inter­net unter Tex­ten, die nicht gestohlen wor­den waren, zum Still­stand kom­men wür­den. Den Zeichen selb­st war niemals anzuse­hen, dass sie eigentlich nicht dort hinge­hörten, dass sie fremde Zeichen waren. Als nun die bestoh­lene Frau zufäl­liger­weise bemerk­te, dass sie beraubt und immer weit­er beraubt wor­den war, wollte sie sich wehren. Sie bemühte sich um Unter­stützung, sie bat ihre besten und auch weniger gute Fre­unde zu lesen, was sie notiert hat­te, Textstellen zu ver­gle­ichen und Anklage zu erheben. Einige Tage später bere­its machte sich die Frau auf den Weg in die Wälder, irgend­je­mand behauptete, sie sei nicht gewan­dert, son­dern geflo­hen. Nun, vorgestern, soll sie gefun­den wor­den sein. Man berichtet, dass sie schweigend auf einem recht hohen Baum sitzen würde. Sie lese in Büch­ern, die sie mit Schnüren an Ästen des Baumes befes­tigt habe. Sie wolle partout nicht herun­ter­steigen. Es werde doch bald Win­ter wer­den. — stop
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top