afrika

9

nordpol : 2.28 – Zentral­afri­ka­ni­sche Land­schaft. Savanne. Affen­brot­bäume. Das Ufer eines Flusses oder Sees. Wolken, schnee­weiß, getürmt. Entlang der Ufer­linie fliegen Flamingos, ein Schwarm, 200 oder 300 Tiere. Sie sind vermut­lich gerade erst gestartet. Wenn ich mich mit einer Lupe der Land­schaft, die auf eine Brief­marke gepresst wurde, nähere, vermag ich die Füße einzelner Vögel gut zu erkennen, eine hoch­auf­lö­sende Druck­ar­beit, mögli­cher­weise könnte man unter einem Mikro­skop Federn entde­cken, das Licht, das sich in den Augen der Flie­genden bricht, Moskitos, die über dem Wasser schweben, Libellen und wiederum die Füße der Libellen. Ein seltenes Exem­plar einer Panora­ma­marke von 2.8 cm Höhe und 1 Meter und 50 cm Breite. Man könnte diese Brief­marke für Briefe verwenden, die über entspre­chende Breite verfügen, sagen wir, für sehr lange Lang­briefe, oder aber man verwendet dieses wunder­volle Post­wert­zei­chen auf Kurz­briefen übli­cher Breite, dann muss man die Brief­marke falten. Genauso ist das vorge­sehen, natür­liche Falten sind der Brief­marke beigebracht, eigent­lich liegt die Brief­marke, sofern man sie erwerben möchte, in gefal­tetem Zustand vor, ein Bänd­chen von Haares­breite hält sie in der Gestalt einer Zieh­har­mo­nika zusammen. Auch jetzt sind Flamingos gut zu erkennen. Es handelt ich um eine wirk­lich sehr schöne Marke. – stop

drohne27

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top